Junge Bühne in Dortmund
Auftraggeber:

Stadt Dortmund


Verfahrensart

Nichtoffener Wettbewerb nach RPW 2013


Beschreibung

Geplant wird ein vom Kinder- und Jugendtheater (KJT) und Musiktheater (Oper sowie bei ausgesuchten Produktionen Ballett) gemeinsam genutztes Gebäude auf dem Gelände des Theaters im Bereich der jetzigen Jungen Oper, die von Beginn an als temporäre Spielstätte vorgesehen wurde. Der Neubau soll über zwei Spielstätten und die dazugehörigen Umfeldräume verfügen.
Um eine angemessene Lösung zu finden, ist ein Wettbewerb mit 25 Teilnehmern nach RPW 2013 vorgesehen. Der Wettbewerb richtet sich an Architekten.


Anprechpartner

Dipl.-Ing. Arch. Christine Dern

Fon: +49.231.75445.333

Fax:

E-Mail: dern@assmanngruppe.com


Aktuell

Einführungskolloquium am 31.10.2019; 15 Uhr