Wettbewerb Gesamtschule Münster-Ost
Auftraggeber:

Stadt Münster


Verfahrensart

Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 für Teams aus Architekten und Landschaftsarchitekten


Beschreibung

Die Stadt Münster plant im Bereich Manfred-von-Richthofen-Straße/Andreas-Hofer-Straße in Münster die Errichtung einer 6-zügigen Gesamtschule als Neubau sowie als Einrichtung im Bestand der heutigen Fürstin-von-Gallitzin-Schule. Ergänzt wird der Neubau durch eine Vierfach-Sporthalle, eine in die Schule integrierte zweizügige Kindertageseinrichtung sowie dazu gehörige Schulhof-, Sport- und Freiflächen.

Zur Erlangung einer angemessenen planerischen Lösung wird ein Planungswettbewerb als einstufiger nichtoffener Realisierungswettbewerb nach den Bestimmungen der Richtlinie für Planungswettbewerbe in der Fassung vom 31.1.2013 (RPW 2013) ausgeschrieben. Der Wettbewerb richtet sich an Architektinnen und Architekten in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten. Das Wettbewerbsverfahren ist anonym.

Im Rahmen des Wettbewerbs wird besonderes Augenmerk auf die Berücksichtigung der Anforderungen des nachhaltigen Bauens in den Entwurfsbeiträgen gelegt. Für den Neubau wird eine Nachhaltigkeitszertifizierung nach dem Bewertungssystem BNB mit der Gebäudenote "silber" angestrebt.


Anprechpartner

Dipl.-Ing. Arch. Christine Dern

Fon: 0231.75445.333

Fax: 0231.75445.5333

E-Mail: dern@assmanngruppe.com


Aktuell

Verfahren abgeschlossen